Physiotherapie

 

Zu Beginn wird eine ausführliche Anamnese und Befunderhebung durchgeführt. Das Ergebnis erklärt die Therapie.

Schmerzen und Bewegungseinschränkungen behandele ich mit Techniken aus der Manuellen Therapie und Orthopädischen Medizin nach Cyriax, welche ich nach der Physiotherapieausbildung in Belgien und Deutschland studiert habe. 

Teilweise werden die Techniken durch osteopathische Behandlungsmethoden ergänzt.

Verringern sich die Beschwerden, beginnen wir die Muskulatur bei Schwäche zu kräftigen um somit das betroffene Gebiet zu stabilisieren.

 

 

Handelt es sich um Schmerzen mit Bewegungseinschränkung, wird die Gelenkfunktionsstörung und zugehörige Muskulatur behandelt. Techniken aus der Manuellen Therapie kommen zu Einsatz um die Beweglichkeit zu verbessern.

Handelt es sich um Schmerzen ohne Gelenkbeteiligung, kommt die orthopädische Medizin zum Einsatz. Gezielt werden Muskeln behandelt und Schmerzen gelindert. Somit kommt es zur Verbesserung der Muskelfunktion.

 

Verringern sich die Schmerzen, wird mit Stabilisationsübungen weiter behandelt um das verloren gegangene Bewegungsausmass und Muskelkraft wieder herzustellen.

 

Die Stabilisation erfolgt in Kombination aus Übungen die mit dem  Therapeuten ausgeführt werden (PNF). Übungen die der Patient zu Hause umsetzen kann und Übungen an unseren speziellen Trainingsgeräten, siehe tergumed Rückenstrasse.

 

Zusätzlich können neben der Physiotherapie weitere Behandlungsmethoden integriert werden.

Im Rahmen der Schmerztherapie kann die Neuraltherapie sehr nützlich sein um schnell ein gutes Ergebnis zu erzielen.

 

Manuelle Therapie sind Gelenktechniken zur Wiederherstellung der Beweglichkeit. Zur Manuellen Therapie gehören sanfte Mobilisationstechniken sowie Manipulationen welche man aus der Chiropraktik kennt.