Inkontinenz - Urogynäkologie

Inkontinenz - Urogynäkologie

 

Der ungewollte Verlust von Urin ist nicht gottgewollt! Trauen Sie sich ,dieses große

Tabuthema bei uns anzusprechen!

 

Die Urogynäkologie befasst sich mit der weiblichen Harninkontinenz, Blasenbeschwerden und Probleme des Beckenbodens. Betroffene Frauen berichten von erheblichen Einschränkungen der Lebensqualität, nicht selten verbunden mit sozialem Rückzug und Verlust von zwischenmenschlichen Beziehungen. Das muss nicht sein!

 

Neben einer sorgfältigen Anamneseerhebung und klinischer Untersuchung, gehören Blasendruckmessung (Urodynamik) und die Blasenspiegelung zur medizinischen Basisdiagnostik. Die Untersuchungsergebnisse erlauben uns dann eine abgestufte, individuelle Therapie einzuleiten.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.