Wundtherapeutischer Plasmaeinsatz in der Dermatologie

Die Plasmabehandlung chronischer bzw. infizierter Wunden und er
-
regerbedingter Erkrankungen der Haut ist eine der aussichtsreichsten
Behandlungsoptionen innerhalb der Plasmamedizin.
Sehr gute Behandlungserfolge bei:
* Diabetisches Fußsyndrom, Dekubitus, Ulcus cruris
* Tinea pedis, Onychomykose
* Acne vulgaris, Follikulitis

Die Zukunft der Wundbehandlung: Plasmatherapie mit dem KINPen MED bei chronisch therapieresistenten Wunden. 

Die Plasmabehandlung chronischer und infizierter Wunden und erregerbedingter Erkrankungen der Haut ist eine der aussichtsreichsten Behandlungsmethoden innerhalb der Plasmamedizin.

 

Sehr gute Behandlungserfolge bei:

  • Diabetisches Fusssyndrom, Dekubitus, Ulkus cruris
  • Tina pedis, Onychomykose
  • Acne vulgaris, Follikulitis

KINPen MED

Plasmatherapie


Kaltplasma

Das Kaltplasma tötet nicht nur Bakterien ab, sondern es fördert den Stoffwechsel der gesunden Zellen zur schnelleren Wundheilung.


Offene Wunden

Keine Schmerzen während und nach der Therapie.

Bakterien werden durch das Kaltplasma abgetötet wodurch die Wundheilung schneller erfolgen kann.